LCI News/Presse

Auf dem diesjährigen LCI-Symposium am 19. und 20. Januar wurde in insgesamt 17 Talks und zwei Keynote Lectures das Thema „Evolution and Infection“ von den unterschiedlichsten Blickwinkeln aus betrachtet.

Rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen im historischen Hörsaal des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin zusammen, um sich über neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Infektionsforschung zu informieren.

Weiterlesen ...

 

Was sind die evolutionären Ursachen von Infektionskrankheiten? Wie haben sich Wirt und Pathogen im evolutionären Wettkampf gegenseitig aneinander angepasst? Diese Fragestellungen stehen im Mittelpunkt des vom Leibniz Center Infection (LCI) organisierten Symposiums „Evolution and Infection“, zu dem internationale Forscherinnen und Forscher am 19. und 20. Januar 2017 in Hamburg zusammenkommen.

Das Programm des Symposiums im historischen Hörsaal des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) ist vielfältig: In insgesamt vier Themensessions werden internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die mannigfaltigen Facetten der Evolution von Infektionserregern interdisziplinär beleuchten. Unter anderem wird es dabei um die Entstehungsgeschichte bedeutsamer Infektionserreger wie die der Tuberkulose gehen, aber auch um Untersuchungen von Infektionskrankheiten in menschlichen Überresten, zum Beispiel anhand von Mumien.

Weiterlesen ...

Vom 19.-20.1.2017 findet das jährliche Symposium des Leibniz Center Infection (LCI) in Hamburg statt. Das Thema 2017 lautet „Evolution & Infection“.

Weiterlesen ...

Lichthof in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

 

Vom 28. bis 29. Januar 2016 fand im Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin das wissenschaftliche Symposium des Leibniz Center Infection (LCI) mit dem Schwerpunkt „Vaccines“ statt. Zum Auftakt wurde die interessierte Öffentlichkeit am Abend des 27. Januar zu der Podiumsdiskussion „Masern, Grippe, Ebola: Sinn & Unsinn rund ums Impfen“ in den Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg eingeladen.

150 Besucherinnen und Besucher verfolgten die spannende Podiumsdiskussion rund um das Thema Impfen im Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek. Auf der Bühne saßen Vertreter aus der Forschung, vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG), den Organisationen „Ärzte ohne Grenzen“ und „Ärzte für individuelle Impfentscheidung e. V.“ sowie der Ständigen Impfkommission (STIKO) und der Industrie. Die Wissenschaftsjournalistin und Moderatorin der Veranstaltung Angela Grosse eröffnete die Runde mit der Frage nach dem Impfstatus der Diskutantinnen und Diskutanten: STIKO-Vertreter Prof. Christian Bogdan fiel die Antwort leicht; er hatte gerade zwei Tage zuvor seine Impfungen auffrischen lassen. Anja Wolz von der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ berichtete, dass sie immer so geimpft sei, dass sie jederzeit in einen Einsatz irgendwo auf der Welt aufbrechen könnte.

Weiterlesen ...

Key Visual Impfen

 

Hamburg, 20. Januar 2016. Der Masernausbruch in Berlin, aber auch die Ebola-Epidemie in Westafrika haben erst kürzlich wieder die Bedeutung von effizienten Impfstoffen für die Gesundheit der Bevölkerung gezeigt. Doch wie werden solche Impfstoffe entwickelt und wo steht die Forschung im Augenblick in Hinblick auf Impfstoffe gegen Krankheiten wie Malaria, Dengue oder Influenza? Um ihre aktuellen Erkenntnisse zu diesem Thema zu besprechen, kommen international renommierte Infektionsforscherinnen und Infektionsforscher am 28. und 29. Januar 2016 auf dem vom LCI organisierten Symposium zum Thema „Vaccines“ zusammen. Als Auftakt findet am Vorabend, dem 27. Januar (19h), die öffentliche Podiumsdiskussion „Masern, Grippe, Ebola – Sinn und Unsinn rund ums Impfen“ im Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg statt.

Das Programm des Symposiums im historischen Hörsaal des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin (BNITM) ist weit gespannt: In vier Sessions sprechen die Referentinnen und Referenten über aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich der Impfstoffforschung. Thematisiert werden unter anderem die HIV-Impfstoffentwicklung, die Herausforderungen, Möglichkeiten und Forschungskonzepte für neue Impfstoffe, aber auch die Erkenntnisse aus der Ebola-Epidemie zur Impfstoffentwicklung im Krisenfall.

Weiterlesen ...

 Poster Podiumsdiskussion 2016

 

Der verantwortungsvolle Umgang mit Schutzimpfungen steht am 27. Januar im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion „Masern, Grippe, Ebola: Sinn und Unsinn rund ums Impfen“.

Weiterlesen ...

 LCI Retreat 2015 Guppe1

Vom 14. bis 15. September trafen sich die drei Institute der Hamburger Forschungsallianz „Leibniz Center Infection“ für ihren jährlichen Retreat im Tagungshotel Jesteburg, um sich gegenseitig über aktuelle Entwicklungen zu informieren und über zukünftige Strategien zu diskutieren.

Weiterlesen ...

22. April 2015

We invite applications for 5 doctoral positions:


Graduates will work on cooperative projects from two LCI institutes in joint supervision. It is mandatory for each graduate to conduct at least 3 months of the research at the cooperating institute.

Weiterlesen ...

EBOLA- nanomanpro - Fotolia com

Hamburg. Die aktuelle Grippewelle, die Verbreitung des Ebolafiebers in Westafrika oder multiresistente Krankenhauserreger – Ausbrüche von neu auftretenden und wiederkehrenden Infektionskrankheiten erfordern ein zeitnahes Eingreifen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Aufgabe der Forschung ist es, schnell und zuverlässig Wissen über die Erreger zu generieren und mit anderen Experten auszutauschen. Um ihre aktuellen Erkenntnisse zu diesem Thema zu besprechen, kommen international renommierte Infektionsforscher und Infektionsforscherinnen am 29. und 30. Januar 2015 auf dem vom Leibniz Center Infection (LCI) organisierten Symposium „Emerging Infections“  zusammen.

Weiterlesen ...

Am 29. & 30. Januar 2015 findet am Bernhard-Nocht-Institut, Leibniz-Institut für Tropenmedizin das LCI-Symposium statt.

Weiterlesen ...