Die im Rahmen des Leibniz Center Infection etablierte Leibniz Graduate School „Infections“ bietet Stipendiaten ein interdisziplinäres Lehr- und Ausbildungsprogramm in der Infektiologie und gibt jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, sich mit hochaktuellen und bedeutenden Problemen der Infektionsforschung zu befassen. Die Graduiertenausbildung, die im Mai 2009 startete, wurde zunächst für drei Jahre aus Mitteln des Paktes für Forschung und Innovation der Leibniz-Gemeinschaft gefördert und im Sommer 2012 gemeinsam von allen drei Partner-Instituten des LCI verstetigt.

Die Ausschreibung für die nächsten Promotionsstipendien erfolgt im Frühjahr 2015.

Die Forschungsprojekte der LCI-Stipendiaten sind in engen Kooperationsprojekten zwischen jeweils zwei LCI-Instituten begründet. Das Curriculum der Graduiertenschule wird von den drei LCI-Instituten gemeinsam erstellt und bietet in Fortbildungstagen sowie ein- bis zweitägigen Fachkursen intensive Einblicke in Fragestellungen und Methoden der Parasitologie, Bakteriologie und Virologie.

Das Programm für die Jahre 2016-2018 kann hier eingesehen werden.

LCI Logo GraduateSchool RZ RGB